Wie wird frau/mann FallschirmspringerIn?

aff.jpg Unserer Meinung nach am besten durch eine moderne AFF-Sprungausbildung.

AFF heisst übersetzt beschleunigte Freifallausbildung und kommt vom englischen Begriff Accelerated Free Fall. Und zwar beschleunigt durchaus im Sinn von: Ohne langwierige Automatenschulung direkt mit Freifall anfangen!!!

Bei den AFF-Sprüngen begleiten anfangs zwei, später ein AFF-Sprunglehrer, den AFF-Schüler. Die Lehrer korrigieren die Körperhaltung falls nötig. Die Lehrer achten auf die Sicherheit und greifen direkt "vor Ort" unterstützend in das Erlernen des Freifalls ein.

Bei dieser moderenen Ausbildungsart ist der Sprungschüler in den ersten Freifallsprüngen also nicht allein auf sich gestellt. Ganz im Gegensatz zur herkömmlichen (konventionellen) Ausbildungsmethode mit Automatensprüngen und späterem, eventuellem Solofreifall.

Mit der AFF-Methode lernt der Sprungschüler sehr individuell und schnell. Die direkte Begleitung im Freifall durch Sprunglehrer und die direkte Nachbesprechung der gemeinsam erlebten Fallschirmsprünge führen rasch und damit kostengünstig zu Fortschritten und Lernerfolgen.

Das weltweit erprobte AFF-Lernprogramm gliedert sich in sieben aufeinander abgestimmte Leistungsstufen (Level). Nachdem ein Level erfolgreich absolviert ist, wird mit dem nächsten Ausbildungsschritt begonnen. Und wenn es bei einem Level mal nicht so klappt, wird der Level einfach wiederholt.

Das Ziel der Ausbildung ist die sichere Beherrschung der Freifallpositionen Salto, Drehung, Rolle und Geradeausflug. Zusammen mit der bestandenen theoretischen Prüfung und etwas Bürokratie (Passbild, Erste Hilfe Kurs, Check vom Hausarzt... ;-) ist das alles, was Du für die Lizenz als Springer brauchst. Gratulation!

Die Vorteile der AFF-Ausbildung

Fotogalerie Bodentraining
  • Freifall von Anfang an. Sicher in Begleitung von AFF-Lehrern und modernster Ausrüstung
  • Moderne Theorieausbildung
  • Individuelles und stressfreies Training am Boden
  • Intensive Vor- und Nachbesprechung mit eurem AFF-Lehrer
  • Auf Wunsch gestaffelte Kursgebühr: Z.B. ein Schnuppersprung AFF-Level 1, dann AFF-Grundkurs-Programm (7 AFF- und 3 Solosprünge) und dann das Ergänzungsprogramm bis zum Lizenzerwerb (15 Solosprünge)
  • Ausrüstung (Helm, Funk, Höhenmesser und Sprungkombi) bekommt Ihr während der ganzen Ausbildung gestellt. Und klar - einen Fallschirm natürlich auch ;-)

Lust bekommen?
Dann gleich Anmelden oder offene Fragen abklären...

Fallschirmsportschule Saar GmbH
Flugplatz Saarlouis-Düren
66798 Wallerfangen
Tel.: 06837/74136
Email: Fallschirmsportschule Saar


zurück zum Inhaltsverzeichnis von www.fsvsaar.de